Die Bahn bewegt sich

Der nicht enden wollende Abgasskandal von Volkswagen hat noch einmal eindrücklich bewiesen, dass Autos mit Verbrennungsmotor kein nachhaltiges Modell für die Zukunft sind. Während die Automobilbranche daran einige Zeit zu Schlucken haben wird, geht die Bahn derzeit in die Offensive, um ihre Schwächung wegen der Konkurrenz der Fernbusse und ihr angeschagenes Image durch Stuttgart 21 & Co. zu verbessern.

Als umweltfreundliches Verkehrsmittel hat sie dafür deutlich bessere Startbedingungen als das Auto. Schon jetzt bestehen 40 Prozent ihres Energiemixes aus erneuerbaren Energien und bis 2050 soll […]

weiterlesen

Über 43 Prozent aller Elektroautos wurden 2014 zugelassen

Im vergangenen Jahr gab es ein rasantes Wachstum auf dem Markt für Elektroautos, wie aus einem Bericht des Zentrums für Sonnenenergie und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) hervorgeht. Demnach sind weltweit inzwischen über 740.000 Autos mit Strom unterwegs, allein im Jahr 2014 gab es 340.000 Neuzulassungen. Gleichzeitig wuchs der Markt für Batterien, die in Elektrofahrzeugen verbaut werden, auf ca. 2 Milliarden Euro an.

Die meisten Elektroautos wurden in den USA, Japan und China verkauft, wobei […]

weiterlesen

Billige Energiespeicher ermöglichen grüne Zukunft

Mit der rapiden Verbreitung erneuerbarer Energiequellen wie Solarzellen und Windrädern stellt sich verstärkt die Frage, wie die so erzeugte Elektrizität gespeichert werden kann. Entgegen den bisherigen Kohle-, Atom- oder Gaskraftwerken, die Elektrizität für eine längere Zeit in einer konstanten Höhe bereitstellen, sind erneuerbare Energien sehr wechselhaft in ihrer Stromproduktion – scheint die Sonne nicht oder gibt es keinen Wind, so wird auch kein Strom produziert.

Aus diesem Grund ist ein wesentlicher Bestandteil einer umfassenden Energiewende die ausreichende Möglichkeit Elektrizität zu speichern, um sie je nach […]

weiterlesen