Guatemalas Präsident tritt wegen Korruptionsvorwürfen zurück

Der guatemaltekische Präsident Otto Perez Molina ist zurückgetreten, nachdem gegen ihn Haftbefehl erlassen wurde.

Perez Molina wird die Verstrickung in einen Korruptionsskandal vorgeworfen, bei dem Importeuren Zolleinnahmen gegen Schmiergelder in Millionenhöhe erlassen wurden. Erst am Dienstag war seine Immunität durch das Parlament aufgehoben worden. Neben dem Präsidenten wurde im Zuge der gleichen Untersuchung schon die ehemalige Vizepräsidentin Roxana Baldetti verhaftet und mehrere Minister der Regierung traten zurück.

Auf den Straßen Guatemalas gab es wegen dem Korruptionsskandal schon seit Wochen Proteste bei denen die Demonstranten den […]

weiterlesen