Portugal erholt sich ohne Sparpolitik

In einer Zeit wachsender Unsicherheit in Europa hat Portugal sich Kritikern widersetzt, die auf Sparpolitik als Antwort auf die Wirtschafts- und Finanzkrise des Kontinents bestanden.

Während sich die Länder von Griechenland bis Irland – und zum Teil auch Portugal selbst – dieser Linie anschlossen, widerstand Lissabon und trug zu einer Belebung bei, die das Wirtschaftswachstum im vergangenen Jahr auf das höchste Niveau seit einem Jahrzehnt ankurbelte. Das Vertrauen von Unternehmen hat sich wieder erholt, die Produktion und die Exporte sind gestiegen, und das Wirtschaftswachstum ist auf dem höchsten Stand seit einem Jahrzehnt.

Die portugiesischen Wähler beförderten Ende 2015 António Costa, einen Mitte-Links-Politiker, in das Amt des Premierministers nachdem er versprochen hatte, die Einkommenskürzungen umzukehren, die die vorherige Regierung genehmigt hatte […]

weiterlesen