Anzeige

Einigung im Atomstreit mit Iran schon bald möglich

Nach Angaben aus der Verhandlungsdelegation um US-Außenminister John Kerry stehen die Chancen für den Abschluss eines Atomabkommens mit dem Iran bei den gegenwärtigen Gesprächen in Lausanne gut. Ein ranghoher US-Diplomat gab an, dass man fest daran glaube, bis zum Monatsende eine Einigung mit dem Iran erzielen zu können.

Seit Donnerstagmorgen verhandeln Kerry und der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif über die Bedingungen, die es dem Iran erlauben würden sein Atomprogramm unter Auflagen und Kontrollen für eine friedliche Nutzung weiter zu betreiben, um im Gegenzug eine […]

weiterlesen

Ära der Kohle geht langsam zu Ende

Die Umweltorganisation Sierra Club und die Informationsseite CoalSwarm fassen in einem neuen Report die Ergebnisse einer Untersuchung der weltweit geplanten und gebauten Kohlekraftwerke zusammen. Das überraschende Ergebnis: der Boom der Kohlekraft, die als Energielieferant klimaschädlich und verantwortlich für hohe Raten von Luftverschmutzung ist, geht langsam zu Ende.

Die Daten zeigen, dass für jedes Kohlekraftwerk, das weltweit seit dem Jahr 2010 gebaut wurde, zwei Bauvorhaben auf Eis gelegt oder gänzlich verworfen wurden. In vielen Regionen liegt das Verhältnis Neubauten zu verworfenen Projekten noch höher. In der […]

weiterlesen

Gute Nachrichten in Kürze

Einige gute Nachrichten und positive Entwicklungen aus der vergangenen Woche: Greenpeace Energy klagt gegen Atomsubventionen +++ Mietpreisbremse beschlossen +++ 5 Milliarden Euro für deutsche Kommunen +++ Hillary Clinton veröffentlicht Emails +++ Tesla Gigafabrik liegt im Zeitplan

Greenpeace Energy will gegen Atombeihilfen klagen

Greenpeace Energy, die Ökostrom-Tochter von Greenpeace, will gegen die Europäische Kommission klagen, da diese den geplanten Bau des britischen Atomkraftwerks Hinkley Point C genehmigt hatte, der massiven staatlichen Subventionen verbunden ist. Das Argument: die Vergütungen verstoßen gegen den Wettbewerb, nach dem alle Stromhersteller […]

weiterlesen

Griechenland will 200 Millionen Euro an arme Haushalte verteilen

Die griechische Regierung unter Premier Alexis Tsipras präsentierte am Dienstag ihren ersten Gesetzentwurf, über den in den nächsten Tagen im Parlament abgestimmt werden soll. Zur Bekämpfung der „humanitären Krise“ ist demnach vorgesehen, dass rund 200 Millionen Euro im Rahmen verschiedener Programme an die ärmsten Griechen gehen sollen. Unter anderem sieht das Gesetz vor, dass bedürftige Haushalte Lebensmittelmarken, kostenfreien Strom und Mietzuschüsse erhalten.

Die Bekämpfung der Armut im Land, die im Rahmen der Krise der letzten Jahre und der Schrumpfung der griechischen Wirtschaft weiter zugenommen hat, […]

weiterlesen

Billige Energiespeicher ermöglichen grüne Zukunft

Elektroautos sind die treibende Kraft bei der Entwicklung kostengünstiger Energiespeicher

Mit der rapiden Verbreitung erneuerbarer Energiequellen wie Solarzellen und Windrädern stellt sich verstärkt die Frage, wie die so erzeugte Elektrizität gespeichert werden kann. Entgegen den bisherigen Kohle-, Atom- oder Gaskraftwerken, die Elektrizität für eine längere Zeit in einer konstanten Höhe bereitstellen, sind erneuerbare Energien sehr wechselhaft in ihrer Stromproduktion – scheint die Sonne nicht oder gibt es keinen Wind, so wird auch kein Strom produziert.

Aus diesem Grund ist ein wesentlicher Bestandteil einer umfassenden Energiewende die ausreichende Möglichkeit Elektrizität zu speichern, um sie je nach […]

weiterlesen

Ranking zum Regenwaldschutz schafft Transparenz

Die britische Umweltorganisation Global Canopy Programme (GCP) hat das sogenannte Forest 500 Ranking ins Leben gerufen, das die fünfhundert wichtigsten Akteure listet, die potenziell die Macht besitzen, die Zerstörung des tropischen Regenwalds weltweit zu stoppen.

Der Großteil der fortschreitenden Entwaldung geschieht für industrielle Zwecke wie z.B. die Produktion von Palmöl, Soja oder Rindfleisch. Getrieben wird dieser Prozess von bestimmten Staaten, Firmen und Finanzinstitutionen, die von solchen Produkten profitieren. Gleichzeitig besitzen diese Akteure aber auch die Macht, andere Wege zu finden, um Wert zu erzeugen und […]

weiterlesen

Gute Nachrichten in Kürze

Einige gute Nachrichten und positive Entwicklungen aus der vergangenen Woche: Deutsche Windräder brechen im Dezember neuen Rekord +++ Italienische Küstenwache rettet Hunderten Flüchtlingen das Leben +++ Papst ernennt neue Kardinäle aus allen Teilen der Welt +++ Mexikanische Großstadt will nur mit Solarstrom auskommen

Deutsche Windräder brechen im Dezember neuen Rekord

Dank des stürmischen Wetters produzierten Windräder in Deutschland im vergangenen Dezember soviel Strom wie noch nie zuvor in einem Monat. Mit einem Output von 8,9 Milliarden Kilowattstunden lag die Windkraft damit sogar noch über der […]

weiterlesen

Steuerflucht wird für Unternehmen zunehmend schwerer

Mit den jüngsten Enthüllungen über die gängigen Steuervermeidungstricks großer Unternehmen nimmt der Druck auf die Staaten, die zu solchen Praktiken beitragen, weiter zu. Zeit Online zieht nun eine Zwischenbilanz zum Kampf gegen Steuerschlupflöcher in Europa. Demnach bewegt sich momentan Einiges in Sachen Steuerflucht, allerdings zunächst nur langsam und schrittweise.

Irland verabschiedet sich nach internationalem Druck von seinem „Double Irish“-Modell mithilfe dessen Unternehmen Steuern nach Irland und in Steueroasen transferieren können. Bis zum Jahr 2020 soll diese Praktik abgeschafft werden – immerhin siedelten sich durch die […]

weiterlesen

Solarstrom immer bedeutender in den USA und Asien

Solardächer gehören in Deutschland schon zur Normalität.

In Deutschland und Europa hat sich der Zubau neuer Kapazitäten zur Gewinnung von Solarstrom in den letzten Jahren deutlich verlangsamt. Dass die Entwicklung jedoch für den Rest der Welt ganz anders verläuft, zeigt der Blick in die USA und nach Asien, wo gegenwärtig riesige Kapazitäten zur Gewinnung von Elektrizität aus Sonnenenergie geschaffen werden.

Was hierzulande schon zum alltäglichen Landschaftsbild gehört – Solarparks oder Photovoltaikanlagen auf privaten Hausdächern – entwickelt sich immer mehr zum Energiemodell für den ganzen Globus.

Solardächer gehören in Deutschland schon zur […]

weiterlesen

315 Milliarden Euro Investitionen für Europa

Wie bereits zu Beginn seiner Amtszeit angekündigt, präsentierte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Mittwoch ein Investitionsprogramm mit einem Volumen von 315 Milliarden Euro, dass die stagnierende Wirtschaft Europas wieder ankurbeln soll.

Konkret wird dazu ein “Europäischer Fonds für strategische Investitionen” (EFSI) geschaffen, in den zunächst 16 Milliarden Euro aus dem Haushalt der EU und 5 Milliarden Euro der Europäischen Investitionsbank als Sicherheiten fließen sollen, um so per Hebelwirkung weitere Mittel der EIB und private Investoren zu mobilisieren.

Streng genommen stellt das Programm also lediglich eine Haftung […]

weiterlesen