USA wollen internationalen Klimaschutz stärken

Angesichts der näher rückenden Klimakonferenz von Paris im nächsten Jahr, bei der ein neuer Klimavertrag mit Zielvorgaben zur Bekämpfung des Klimawandels vereinbart werden soll, arbeitet die US-Regierung derzeit an einem Abkommen, das auch die USA zum Klimaschutz verpflichten würde. Wie die New York Times berichtet geht es darum, ein internationales Abkommen zur Reduktion von CO2-Emmisionen zu erarbeiten, das nicht die Zustimmung des US-Kongresses benötigt, da dieser ein solches Vorhaben mit hoher Wahrscheinlichkeit stoppen würde.

Obwohl von armen Ländern, die sich einen […]

weiterlesen

Erneuerbare Energien werden immer wichtiger in Europa

In einigen der größten Staaten Europas erreicht die Produktion erneuerbarer Energien immer neue Rekordhöhen und beweist, wie weit die Umstellung auf grüne Energie bereits vorangeschritten ist.

Deutschland konnte im ersten Halbjahr 2014 einen Rekordanteil von 28,5 Prozent seines Stroms durch erneuerbare Energien abdecken. Verglichen zum Vorjahr ist das ein Anstieg von knapp vier Prozent, im ersten Halbjahr 2013 lag der Anteil der Erneuerbaren bei 24,6 Prozent. Die Gründe für den Anstieg sind vor allem günstige Witterungsbedingungen und der zusätzliche Zubau von […]

weiterlesen

UN-Sanktionen gegen Unterstützer von Extremisten im Irak und Syrien

Angesichts der Brutalität der islamistischen Extremisten im Irak verhängte der UN-Sicherheitsrat Sanktionen gegen die Hintermänner und Geldgeber der Gruppen Islamischer Staat (IS) und Al-Nusra-Front in Syrien.

So sollen Reisen von sechs Führungspersonen unterbunden und deren Konten im Ausland eingefroren werden. Ebenso wird gefordert, dass ausländische Kämpfer, die die Gruppen unterstützen sich zurückziehen und droht Sanktionen gegen ihre Geldgeber und Ausbilder an.

Während es im Sicherheitsrat über das Vorgehen im Syrienkonflikt starke Differenzen gab, spricht er nun entschlossen und einstimmig […]

weiterlesen

Windkraft überholt Kohle in Großbritannien

Während der Hurrikan Bertha eine Menge Zerstörung und Überflutungen mit sich brachte, bescherte er dem Vereinigten Königreich gleichzeitig ein Hoch bei der Produktion von Windenergie, die beinahe Rekordhöhen erreichte.

So wurden am Montagmorgen fast 16% des Stromverbrauchs von Großbritannien durch Windenergie gedeckt, in den 24 Stunden zuvor waren es 13,1% – beinahe 2% mehr, als die Stromproduktion durch Kohle für den gleichen Zeitraum.

Der Überschuss an Windenergie hilft dabei gleichzeitig die Energieflaute auszugleichen, die durch die unvorhergesehene zeitweise Abschaltung […]

weiterlesen

US-Afrika Gipfel: USA wollen mehr Handel und Zusammenarbeit

Trotz Aids, Ebola, Armut und vielen anderen Problemen, die den afrikanischen Kontinent plagen, entwickelt er sich immer mehr zu einem Wirtschaftsraum, der für die Zukunft große Märkte und viel Wohlstand verspricht. Auch aus diesem Grund lud US-Präsident Barack Obama mehr als 40 afrikanische Staats- und Regierungschefs zu einem Gipfel in Washington ein.

Es sollte vor allem um die Beziehungen der USA zu Afrika gehen, allen voran die Wirtschaftsbeziehungen, wo die Vereinigten Staaten nicht gegenüber China oder anderen Partnern afrikanischer Länder zurückfallen […]

weiterlesen