New York und Obama verschärfen das US-Waffenrecht

Der Staat New York und Präsident Obama werden einen Monat nach dem Massaker in Newtown aktiv und verschärfen die amerikanischen Waffengesetze. Das laxe Waffenrecht, dass bei Europäern nur Kopfschütteln auslöst, ist wohl mitverantwortlich für die hohe Anzahl an blutigen Massakern und Auseinandersetzungen in den USA. Diese Zusammenhänge wollen aber von vielen US-Bürgern nicht gesehen werden, sie verteidigen lieber das in der Verfassung festgeschriebene Recht auf Waffenbesitz. Daran sollen die neuen Gesetze zur Verschärfung des Waffenbesitzes auch nichts ändern, wohl aber daran, welcher Art […]

weiterlesen