Anzeige

Die Abwickler

MEPHISTOPHELES. Ein Teil von jener Kraft,

Die stets das Böse will und stets das Gute schafft.

FAUST. Was ist mit diesem Rätselwort gemeint?

MEPHISTOPHELES. Ich bin der Geist, der stets verneint!

Es sind diese Machthaber, über die man sich nur aufregen kann. Sie sind so zynisch, dass sie eigentlich ein Witz sind, wenn sie nicht bittere Realität wären. Ihre eigene Karikatur. Bush, Ahmadinedschad, Berlusconi. Sicherlich sind Vergleiche immer unangemessen, aber die Dynamik ist stets eine […]

weiterlesen

Eine neue Dimension des Protestes im Iran

Die Protestbewegung im Iran hat eine neue Qualität erreicht. Zunächst gab es letzten Montag eine Großdemonstration anlässlich der Beerdigung des regimekritischen Großayatollags Montaseri. Dieser war durch seine moralische Autorität eine bedeutsame geistlichen Verstärkung für die Opposition. Berichtet wurde von zehntausend bis hunderttausend Demonstranten. In einem Kommentar der Taz wurde auch die Bedeutung dieses Ereignisses für die Protestbewegung bewertet, da der heutige Aschura Feiertag mit dem siebten Trauertag um Montasari zusammenfällt – beides traditionelle Anlässe, um Trauermärsche zu veranstalten.

Heute scheint die Lage zu […]

weiterlesen

Feindbild Islam ii

Auf Zeit.online gibt es einen hervorragenden Artikel von Gerhard Schröder zum Thema Minarettverbot. Er beschreibt darin die Ablehnung von Minaretten als die Angst vor dem Islam als etwas Fremden, die jedoch nicht gerechtfertigt ist und zeigt auf wie differenziert man ‚den Islam‘ eigentlich sehen muss und wie viele positive Erscheinungsformen es davon gibt.

Die Anwälte – Eine deutsche Geschichte

Gestern im Kino gesehen:

Die Anwälte. Eine deutsche Geschichte.

Ein Dokumentarfilm über Hans-Christian Ströbele, Otto Schily und Horst Mahler. Die beiden ersteren waren seinerzeit Anwälte der RAF-Mitglieder im Stammheim-Prozess und frühere Kollegen von RAF-Gründungsmitglied Horst Mahler, den sie später vor Gericht verteidigten.

Der Film zeigt die verschiedenen Lebensläufe der drei Anwälte in der BRD auf, geprägt durch die 68er-Bewegung, die Stammheim-Prozesse gegen die RAF, die Friedensbewegung, die Gründung der Grünen und schließlich die Rot-Grüne Regierung. […]

weiterlesen

Krieg oder Frieden in Afghanistan

Gestern bei Anne Will war das Thema der Afghanistan-Krieg. Eine interessante Diskussion. Auf der einen Seite drei Befürworter des Afghanistan-Einsatzes: Harald Kujat, Susanne Koelbl vom Spiegel und Wolfgang Gerhardt, auf der anderen Seite Gegner des Krieges: Roger Willemsen und Hans-Christian Ströbele. Bisher hatte ich immer mehr oder weniger gedacht, dass dieser Krieg notwendig sei, doch ohne recht überzeugt zu sein. Deshalb war es sehr interessant zu sehen, wie Ströbele und Willemsen dagegen argumentierten, letzerer obwohl er sich selbst stark in Afghanistan engagiert. Offenkundig war […]

weiterlesen

Free Iran

Auch wenn es momentan nicht danach aussieht, aber was wäre denn, wenn in nicht allzu ferner Zukunft eine friedliche Revolution im Iran stattfände? Unmöglich würden die meisten sagen. Aber das hätte man wahrscheinlich vor 20-21 Jahren auch gesagt, wenn jemand gesagt hätte, dass die Mauer fallen, die Sowjetunion sich auflösen und der kalte Krieg beendet sein würde.

Mal angenommen die Demonstanten im Iran hätten irgendwann tatsächlich Erfolg, und sie würden das Regime stürzen. Was wäre die Folge? Es könnte ein sehr einflussreicher demokratischer […]

weiterlesen

Feindbild Islam

Gestern das Ergebnis der Volksabstimmung in der Schweiz: es dürfen keine Minarette mehr gebaut werden. Ein Schlag ins Gesicht jeglicher Toleranz und Mitmenschlichkeit, ein Ausdruck einer abstrakten, von medien geschürten Angst. In Deutschland undenkbar. Aber: nur weil wir darüber keine Volksabstimmung abhalten. Denn dann wäre das Szenario nicht mehr so undenkbar in Deutschland und Europa. Einige befragte Bürger im heute-journal drückten ihre Zustimmung zu dem Urteil aus, ebenso eine Unterhaltung von Rentnern, die ich eben im Bus mithörte: ‘In hundert Jahren gibt es uns gar […]

weiterlesen