Greentech Festival geht in die zweite Runde

– Anzeige –

Im Juni 2020 wird zum zweiten Mal das Greentech Festival auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof in Berlin stattfinden. Die Idee zu der Veranstaltung stammt von Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg sowie den Ingenieuren und Unternehmern Marco Voigt und Sven Krüger.

Als Forum für Ideen und Zukunftstechnologien bringt das Festival Entwickler zukunftsweisender Technologien, Aussteller neuer Erfindungen und Ideen sowie Vordenker und Wirtschaftskräfte zusammen, um grüne Technologien voranzubringen. Auch das Publikum ist dazu eingeladen sich an dem Prozess zu beteiligen. Das gemeinsame Projekt soll dazu dienen, Menschen aus allen Ländern mit einer gemeinsamen Vision von einer besseren, grüneren Zukunft zu vereinen, so Rosberg.

Auf der Green Leaders Conference treffen sich hierzu prominente Vordenker, Innovatoren und Wirtschaftskräfte, um grüne Lösungen zu diskutieren. Auf der Greentech Exhibition kann sich das Publikum über neue Entwicklungen und Technologien informieren, und mit den Greentech Awards sollen wegweisende Ideen für grüne Technologien prämiert werden.

Die Preisträger aus dem letzten Jahr hatten Lösungen und Innovationen in Bereichen wie der Nachhaltigkeit von Unternehmen, der weltweiten Reduktion von Plastik und dem Schutz der Meere, der Entwicklung ökologisch abbaubarer Materialien oder der Entwicklung emissionsfreier Containerschiffe entwickelt.

Die Bahn als nachhaltiges Verkehrsmittel, das vermehrt mit Ökostrom unterwegs ist, und Großbritannien, das sich verschrieben hat bis 2050 Co2-neutral zu sein, sind dabei wie auch schon im letzten Jahr offizielle Partner des Festivals.

Kommentar hinterlassen