Obama will sich im Nahost-Friedensprozess engagieren

US-Präsident Barack Obama hat sich in seiner zweiten Amtszeit bisher kaum öffentlich mit dem Nahost-Friedensprozess zwischen Israel und Palästinensern befasst. Das soll sich nun ändern: nachdem US-Außenminister John Kerry in den letzten Monaten intensiv mit Verhandlungen zwischen den beiden Parteien befasst war und das Engagement im Friedensprozess zu einer seiner obersten Prioritäten gemacht hatte, scheint nun ein Punkt erreicht, an dem auch Barack Obama auf höchster Ebene mitwirken soll.

Ziel der US-Administration ist es, den israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu, der in der nächsten Woche in […]

weiterlesen

„Ich hoffe auf die Dimension Unendlich“

Der bekannte Tübinger Theologe und Kirchenkritiker Hans Küng beschäftigte sich in seinem Leben und Werk auch immer wieder intensiv mit dem Islam und seinem Verhältnis zu Gesellschaft und Politik. Im Interview mit gezeitenwende.org spricht er nun über die Möglichkeiten der Länder des Arabischen Frühlings, die Reformen von Papst Franziskus, die Notwendigkeit eines Weltethos für die Wirtschaft – und seine Hoffnung auf ewiges Leben.

Herr Küng, welche neuen Herausforderungen und Entwicklungen ergeben sich für den Islam im Zuge des Arabischen Frühlings?

Die Frage ist, wie sich […]

weiterlesen

Machtwechsel in Kiew: große Herausforderungen für die Ukraine

In der Ukraine änderte sich die politische Lage am Samstag rasant – Präsident Janukowitsch floh aus der Hauptstadt Kiew in den Osten des Landes, während seine Erzrivalin und Ikone der Opposition Julia Timoschenko aus der Haft entlassen wurde. Die Zukunft des Landes bleibt jedoch weiterhin ungewiss.

Am Samstagmorgen hatten die Sicherheitsorgane des Innenministeriums offiziell auf die Seite der Opposition gewechselt. Der noch amtierende Präsident Viktor Janukowitsch war offenbar aus Kiew abgereist, und Oppositionelle besetzten seinen Regierungssitz. Auch zogen sich eintausend Polizeisoldaten auf ihren eigenen Wunsch […]

weiterlesen

Kompromiss und weitere Unsicherheit in der Ukraine

Zwar konnte in der Ukraine am Freitagabend ein Kompromiss zwischen Regierung und Opposition ausgehandelt werden, inzwischen ist aber wieder unklar, ob sich dadurch die Lage im Land tatsächlich entspannen kann.

Frankreich, Deutschland und Polen hatten gemeinsam mit Russland zwischen der Regierung von Präsident Viktor Janukowitsch und Vertretern der Opposition vermittelt. So sollte die Eskalation der Gewalt zwischen beiden Lagern verhindert werden, die in den letzten Tagen über 70 Menschen das Leben gekostet hatten. Die Vereinbarung von Freitagnachmittag sieht vor, dass es im Dezember diesen Jahres […]

weiterlesen

Renzi löst Letta als italienischen Premier ab

Nach weniger als einem Jahr im Amt gab am Freitag der italienische Premierminister Enrico Letta den Posten für seinen Parteikollegen Matteo Renzi frei. Dem war eine Abstimmung in der Demokratischen Partei (PD), der beide angehören, vorausgegangen, bei der sich die Mehrheit dafür aussprach, dass Letta an der Regierungsspitze ersetzt werden solle.

Enrico Letta hatte nach einer chaotischen Phase in der Folge der letzten Parlamentswahlen in Italien eine große Koalition mit der Partei Silvio Berlusconis (PdL) gebildet. Zwar konnte er so wieder Stabilität ins politische Italien […]

weiterlesen

China und Taiwan führen erstmals offizielle Gespräche

China und Taiwan trafen sich am Dienstag zu den ersten offiziellen Gesprächen seit Ende des chinesischen Bürgerkriegs im Jahr 1949. Das Treffen fand in der chinesischen Stadt Nanjing statt. Das es zu einem solch historischen Zusammentreffen kommen konnte, war auch das Ergebnis einer Verbesserung der gegenseitigen Beziehungen in den letzten Jahren.

Während das Verhältnis zwischen den beiden Ländern in den vergangenen Jahrzehnten oftmals von militärischen Drohgebärden geprägt war, bedeutet das jetzige Treffen einen politischen Durchbruch. In Taiwan regiert seit 2008 mit Präsident Ma Ying-jeou ein […]

weiterlesen

Nord- und Südkorea eröffnen Dialog

Auf Initiative von Nordkorea sollen an diesem Mittwoch Gespräche zwischen den beiden Staaten auf höchster Regierungsebene stattfinden. Gespräche auf ähnlich hoher Ebene hatte es zuletzt vor sieben Jahren gegeben.

Nordkorea hatte das Treffen vorgeschlagen, nachdem es zuvor erklärt hatte, seine Beziehungen zum Süden verbessern zu wollen. Die Gespräche sollen in einem Grenzdorf im Norden von Seoul stattfinden. Bisher gibt es keine Agenda für das Treffen, Vertreter des Südens erhoffen sich Fortschritte in humanitären Fragen und für Familientreffen.

Schon im letzten Monat hatte der Norden überraschend […]

weiterlesen

Weltweite Rüstungsverkäufe sinken

Wie das Stockholmer internationale Friedensforschungsinstitut in seinem Bericht über die 100 größten Rüstungskonzerne mitteilt, sanken die weltweiten Umsätze der Branche in 2012 im zweiten Jahr in Folge, gegenüber 2011 fielen die Rüstungsverkäufe um 4,2 Prozent. Gründe für die Einbußen der größtenteils US-amerikanischen und westeuropäischen Konzerne sind Kürzungen der Militärausgaben in eben diesen Ländern, sowie der US-Truppenabzug aus dem Irak.

Auch Sparmaßnahmen im Zuge der Euro-Krise führten wie etwa in Spanien zu starken Ausgabenkürzungen im Militärsektor. Gleichzeitig stiegen aber die Verkäufe russischer Rüstungsfirmen, hauptsächlich wegen eines […]

weiterlesen