Pro: Volksabstimmungen auf Bundesebene in Deutschland?

Ein Gastbeitrag von Schülern der Klasse 9d des Goethe-Gymnasiums Karlsruhe

Immer wieder wird diskutiert, ob Volksabstimmungen in Deutschland eingeführt werden sollten. Googelt man das Wort „Volksabstimmungen“, hat es 336.000 Ergebnisse in 0,28 Sekunden. Doch was sind eigentlich Volksabstimmungen? Unter Volksabstimmungen versteht man, dass jeder einzelne Bürger eines Landes direkt über Gesetze abstimmen darf. Verschiedene Arten von Volksabstimmungen (Volksentscheid, Fakultatives Referendum und Obligatorisches Referendum) gibt es bereits in der Schweiz.

Doch viele Bürger und Parteien (z. B. die SPD) würden auch in Deutschland Volksabstimmungen einführen. Die CDU ist als einzige Partei im Bundestag dagegen. Wir sind für Volksabstimmungen auf Bundesebene, es stellt sich nun aber die Frage, was für und was gegen solche Volksabstimmungen auf Bundesebene spricht.

Dafür spricht, dass das Interesse der Bürger an Politik bei den Bürgern steigen würde, weil sich die Bürger bei jeder Abstimmung immer wieder über die aktuellen politischen Themen informieren müssen und so „am Ball bleiben“. Dagegen spricht beispielsweise, dass sich Abgeordnete mit politischen Themen besser auskennen als Bürger. Aber diesem Argument würden wir gerne widersprechen, weil sich Abgeordnete auch nur mit den Themen gut auskennen, die in ihrem Ausschuss bearbeitet werden. Über alle anderen Themen müssen sich die Abgeordneten auch erst informieren. Wie die Bürger auch. Daher halten wir dieses Argument gegen Volksabstimmungen für nicht sehr gut.

Was denken Sie als Leserinnen und Leser über Volksabstimmungen auf Bundesebene? Wird es sie in Zukunft geben? Unsere Meinung nach wäre das gut und sinnvoll. In Deutschland steht es ja immer wieder zur Debatte. Außerdem: Wenn es andere Länder können – wieso dann nicht auch wir!?

3 Kommentare zu Pro: Volksabstimmungen auf Bundesebene in Deutschland?

  • Kathi Böttiger

    Politik ist ein so wichtiger Bereich, weil dort das entschieden wird, was uns alle trifft. Daher finde ich es einfach nur gut, dass sich Schüler mit Politik befassen und sich so in ein politisches Thema eingearbeitet haben. Ich teile die Meinung der Schüler: Es sollte in Deutschland Volksabstimmungen geben (also auf Bundesebene, in den Bundesländern und den Gemeinden gibt es sie ja schon). Ich bin aber skeptisch, ob das zeitnah etwas wird …

  • Der Politiker

    Gelungener Beitrag der Schüler zum Thema. Ich schaue eigentlich eher skeptisch in die Zukunft … aber wenn ich dann sehe, dass sich junge Menschen so ein politisches Thema einarbeiten und sich damit auskennen, dann macht mir das doch Hoffnung für die Zukunft unserer Gesellschaft. Weiter so!

  • Finn

    Letztendlich bin ich auch pro Volksabstimmung auf Bundesebene, allerdings wenn ich sehe, was manche Menschen für Gedanken haben bzw. welchen Einflüssen sie folgen, macht es mir auch ein wenig Angst. Finde es aber ebenso ganz wichtig, dass schon in der Schule Politik vermittelt wird und die jungen Leute ein Verständnis dafür bekommen!

Kommentar hinterlassen