Deutschland erzielt Milliarden-Haushaltsüberschuss

Das statistische Bundesamt teilte mit, dass der deutsche Staat im ersten Halbjahr 2013 einen Überschuss von 8,5 Milliarden Euro erwirtschaftete. Das nach Worten von Finanzexperten solide Wachstum in Deutschland bescherte besonders Ländern und Gemeinden ein großes Plus, während der Bundeshaushalt weiter mit 2,2 Milliarden Euro im Minus liegt. Angesichts der guten Zahlen wird die Regierung ihre Prognose für 2013 wohl nach oben korrigieren müssen.

Der Überschuss konnte vor allem durch die höhere Binnennachfrage von Konsumenten und Staat erzielt werden. Auch investierten Unternehmen wieder deutlich mehr Geld in Ausrüstung. Die Beschäftigungsquote in Deutschland liegt derweil auf einem Rekordhoch. Holger Sandte vom Finanzkonzern Nordea erklärte sogar, dass es aufgrund der Überschüsse Spielraum dafür geben könnte, mehr Geld für krisengeschüttelten Euro-Staaten auszugeben.

Kommentar hinterlassen