EU ist zuversichtlich ihr 20 Prozent-Ziel für Erneuerbare zu erreichen

In ihrem aktuellen Fortschrittsbericht zeigt sich die EU-Kommission zuversichtlich, bis 2020 einen Anteil von 20 Prozent erneuerbarer Energien am Gesamtenergieverbrauch in Europa zu erreichen. Demnach liegt der Anteil für 2014 bereits bei 15,4 Prozent und 25 Mitgliedstaaten werden voraussichtlich ihre Ziele für 2013/14 schaffen.

Windräder in Schweden

Schweden führt im Ländervergleich und hat seine EU-Vorgaben bereits heute erreicht. (Foto © Håkan Dahlström, flickr |cc by 2.0)

Um das EU-weite 20 Prozent-Ziel zu erreichen, gibt es unterschiedliche Vorgaben für die einzelnen Mitgliedstaaten. So muss Deutschland nur auf einen Anteil von 18 Prozent kommen von denen es bisher 12,4 Prozent erreicht hat, Schweden dafür auf einen Anteil 49 Prozent, den es mit derzeit 51,1 Prozent schon übertroffen hat. Nach Schweden erreichen Lettland (37,1%), Finnland (36,8%) und Österreich (32,6%) die höchsten Anteile erneuerbarer Energien im nationalen Energiemix.

Miguel Arias Cañete, EU-Kommissar für Klimapolitik und Energie erklärte, dass die Pro-Kopf-Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen in Europa dreimal so hoch wie in der restlichen Welt sei. „Bei uns arbeiten mehr als 1 Million Menschen in der Erneuerbare-Energien-Branche, in der ein U msatz von über 130 Mrd. EUR pro Jahr erwirtschaftet wird.“

Der Bericht betont die Effekte der Erneuerbare-Energien-Richtlinie für den Energieverbrauch in der Europäischen Union. So waren 30 % des gesamten vermiedenen Einsatzes fossiler Brennstoffe im Jahr 2013 darauf zurückzuführen, dass Erdgas durch erneuerbare Energien ersetzt wurde, und fast die Hälfte der Mitgliedstaaten konnten ihren Bruttoinlandsverbrauch von Erdgas um mindestens 7 % senken.

Neben den EU Vorgaben zur Förderung erneuerbarer Energien, die 2001 in Kraft traten, fordert die die EU einen Anteil von 10 Prozent für die Nutzung erneuerbarer Energien im Verkehrssektor bis 2020. Hier gibt es jedoch Nachholbedarf – für 2014 liegt der Anteil laut EU erst bei 5,7 Prozent. Einige Mitgliedstaaten müssen ihre Anstrengungen zum Ausbau Erneuerbarer Energien jedoch insgesamt intensivieren, da die Zwischenziele für die nächsten Jahre anspruchsvoller werden.

Kommentar hinterlassen