Die Globalisierung gestalten

Die Globalisierung ist ambivalent. Einerseits hat sie uns großartige Fortschritte, billige Produkte, eine immer enger verflochtene Welt gebracht, viele Menschen in Schwellen- und Entwicklungsländern konnten am Wohlstand der Reichen Länder teilhaben. Andererseits hat die Globalisierung auch eine Menge negativer Folgen: die enge Verflechtung des Weltfinanzsystems ist sehr anfällig für Krisen, die dann weltweite Auswirkungen haben. Viele Arbeitnehmer, die unsere billigen Produkte in Entwicklungsländern herstellen, arbeiten unter katastrophalen Bedingungen und ohne jegliche Sicherheit, während sich global agierende Unternehmen aus der sozialen Verantwortung stehlen und Staaten gegeneinander ausspielen. Auch die Umwelt leidet unter dem ständigen Wachstum der Weltwirtschaft und die Erde erwärmt sich weiter durch immer mehr CO2-Emissionen.

Viele der genannten Probleme sind seit Jahrzehnten bekannt, doch die Etablierung einer geregelten Globalisierung, besonders im Wirtschafts- und Finanzbereich, gestaltet sich schwierig und kommt nur schleppend voran. Die Lösungen sind längst erarbeitet, aber die Politik gepaart mit Lobbyinteressen bewegt sich kaum, um die Probleme anzugehen. Zwar gab es nach der Bankenkrise von 2008 viele Stimmen, die mehr Regulierung forderten, aber der Schockeffekt ist wieder weitgehend verpufft. Die Bewältigung der Euro-Krise in der EU zeigt wie schwierig es ist, gemeinsame Regelungen nur innerhalb Europas zu finden.

Trotzdem gibt es auch ermutigende Signale. Europas Banken sollen in Zukunft für sich selbst haften, die Kosten einer Bankenpleite nicht mehr verstaatlicht werden. Vorfälle wie kürzlich in Bangladesh heben die Ungerechtigkeit der Hersteller unserer Luxusprodukte ins Bewusstsein, und Steuerflucht seitens der Unternehmen wird immer schwerer. Zusammenhänge, die vor Jahren nur von einigen Wenigen beschrieben wurden, sind inzwischen im Mainstream von Politik und Medien angekommen. Insofern lohnt sich der Einsatz, auch wenn es einige Jahre – manchmal Jahrzehnte – dauern mag, bis die Ergebnisse sichtbar werden.

Kommentar hinterlassen