Obama drängt China zu mehr Klimaschutz

US-Präsident Barack Obama mahnte beim UN-Klimagipfel in New York die Führungsverantwortung an, die die größten Wirtschaftsnationen USA und China in Bezug auf den Klimawandel haben. Gestärkt durch die Klimaschutzmaßnahmen, die Obama trotz der Blockadehaltung des US-Kongresses in den letzten Jahren umsetzen konnte, trat er nun vor der UN-Vollversammlung als Klimaschützer auf und forderte andere Nationen zum Handeln auf.

Mehr als Staats- und Regierungschefs waren beim Klimagipfel in New York versammelt, um sich unter der Federführung von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon stärker im Kampf gegen den Klimawandel […]

weiterlesen

UN fordern Regeln für Staatsinsolvenzen

Damit sich die prekäre Situation nicht wiederholen kann, die derzeitig Argentinien im Kampf mit den Zahlungsforderungen von Hedgefonds an den Rand der Zahlungsunfähigkeit gebracht hat, fordert die UN-Generalversammlung die Einführung von Regeln für die Abwicklung von Staatsinsolvenzen. Auf diese Weise sollen ärmere Länder in Zukunft besser durch die Spekulation mit ihren Staatsschulden geschützt werden.

Ein US-Gericht hatte im Fall von Argentinien entschieden, dass das Land zuerst einen Hedgefonds ausbezahlen müssen, bevor es seine anderen Gläubiger bezahlen könnte und so das Land […]

weiterlesen

Über 12000 neue Jobs für saubere Energie in den USA

Nach Angaben der Umweltorganisation Environmental Entrepreneurs (E2) entstanden in den USA allein im zweiten Quartal diesen Jahres 12500 neue Jobs im Sektor für saubere Energien. Die neuen Arbeitsplätze entstanden durch eine hohe Zahl neu installierter Solarmodule, den Bau von Windkraftanlagen und wachsende Kapazitäten im Elektroautobereich von Tesla und General Motors.

Ein Grund für das Wachstum im Markt für saubere Energien ist wahrscheinlich der Plan von Präsident Obama die CO2-Emmisionen der USA bis 2030 um 30% zu senken. Angesichts zahlreicher Klagen gegen […]

weiterlesen

USA wollen internationalen Klimaschutz stärken

Angesichts der näher rückenden Klimakonferenz von Paris im nächsten Jahr, bei der ein neuer Klimavertrag mit Zielvorgaben zur Bekämpfung des Klimawandels vereinbart werden soll, arbeitet die US-Regierung derzeit an einem Abkommen, das auch die USA zum Klimaschutz verpflichten würde. Wie die New York Times berichtet geht es darum, ein internationales Abkommen zur Reduktion von CO2-Emmisionen zu erarbeiten, das nicht die Zustimmung des US-Kongresses benötigt, da dieser ein solches Vorhaben mit hoher Wahrscheinlichkeit stoppen würde.

Obwohl von armen Ländern, die sich einen […]

weiterlesen

US-Afrika Gipfel: USA wollen mehr Handel und Zusammenarbeit

Trotz Aids, Ebola, Armut und vielen anderen Problemen, die den afrikanischen Kontinent plagen, entwickelt er sich immer mehr zu einem Wirtschaftsraum, der für die Zukunft große Märkte und viel Wohlstand verspricht. Auch aus diesem Grund lud US-Präsident Barack Obama mehr als 40 afrikanische Staats- und Regierungschefs zu einem Gipfel in Washington ein.

Es sollte vor allem um die Beziehungen der USA zu Afrika gehen, allen voran die Wirtschaftsbeziehungen, wo die Vereinigten Staaten nicht gegenüber China oder anderen Partnern afrikanischer Länder zurückfallen […]

weiterlesen

Deutschland reagiert wütend auf Spionage der USA

Mit dem Rauswurf des Repräsentanten der US-Geheimdienste in Deutschland hat die Bundesregierung einen beispiellosen diplomatischen Affront gegen die Vereinigten Staaten getätigt. Nach den unzähligen Enthüllungen über die Massenüberwachung der NSA und die Abhörung des Handys von Kanzlerin Merkel, hat die jüngste Spionageaffäre das Maß für die Regierung in Berlin offenbar so voll gemacht, dass sie sich für eine wütende Reaktion in aller Öffentlichkeit entschloss.

In der Begründung, dass der Schritt nach Worten des Vorsitzenden des Parlamentarischen Kontrollgremiums „als Reaktion auf die […]

weiterlesen

Obama fordert für Israel Zurückhaltung und Zusammenarbeit

In einem Gastbeitrag für die israelische Zeitung Haaretz, der in Deutschland exklusiv in der heutigen Zeit abgedruckt wurde, ruft US-Präsident Obama Israelis und Palästinenser zu einer Fortsetzung des Friedensprozesses auf.

Angesichts der jüngsten Eskalation der Gewalt zwischen den beiden verfeindeten Volksgruppen bekräftigt Obama zunächst die uneingeschränkte Unterstützung und Gewährleistung der Sicherheit Israels durch die Vereinigten Staaten, die heute intensiver sei als je zuvor, um dann die Notwendigkeit weiterer Friedensbemühungen darzulegen. Er bezeichnet einen dauerhaften Frieden als einzigen Weg zu wirklicher Sicherheit […]

weiterlesen

Obama will Meeresschutzgebiet stark ausweiten

Nach Angaben der Washington Post will US-Präsident Obama am nächsten Dienstag eine starke Ausweitung bereits bestehender Meeresschutzgebiete im Pazifik bekannt geben.

Der Gesetzesentwurf, der nach einer Diskussionsperiode später im Jahr verabschiedet werden soll, könnte das weltweit größte Meeresschutzgebiet kreieren und die Fläche geschützter Meere verdoppeln. Geplant ist offenbar eine Ausweitung des „Pacific Remote Islands Marine National Monument“ im Zentralpazifik, das schon von Obamas Amtsvorgänger George W. Bush geschaffen wurde.

Dieses soll nun von ca. 225.000 auf über zwei Millionen […]

weiterlesen

Tesla legt seine Patente offen für jedermann

Der US-Elekroautohersteller Tesla hat bekannt gegeben seine Patente für die Öffentlichkeit und auch für die Konkurrenz offenzulegen. Als Grund dafür gab Tesla-Gründer Elon Musk an, dass er sich erhoffe, andere Autohersteller und Start-Ups könnten die Patente zur Verbesserung ihrer eigenen Technologien verwenden und dass so mehr Konkurrenz in der Branche für Elektroautos entstehe.

Entgegen anfänglicher Annahmen, dass die Firma sich hart gegen ihre Konkurrenz behaupten müsse, fühle sich Tesla heute nicht durch andere Autofirmen bedroht. Aus diesem Grund sieht Musk die […]

weiterlesen

Obama will CO2-Emissionen stark senken

Mit einem Plan für saubere Energiegewinnung kündigte die Regierung Obama eine Senkung der CO2-Emissionen um 30 Prozent bis 2030 an. Dazu soll der CO2-Außstoß der Kohlekraftwerke in den USA, die momentan 40 Prozent der Elektrizität des Landes liefern, drastisch reduziert werden.

Während der Schritt von Umweltschützern und den Vereinten Nationen gelobt wurde, gibt es vor allem aus den Reihen der republikanischen Opposition viel Kritik an dieser Maßnahme zur Bekämpfung des Klimawandels.

Nachdem Präsident Obama schon im Jahr 2010 mit […]

weiterlesen